Mühlviertel pur entdecken und genießen
Naturlandschaften


Naturlandschaften

 wischen dem breiten Band der Donau im Süden und den grünen Höhen des Böhmerwaldes im Norden  erstreckt sich das Mühlviertel. Wenn man das Wort »Mühlviertel« zum ersten Mal hört, verbindet man es sinngemäß mit einer wasser- und mühlenreichen Gegend. Wohl wahr – aber den Namen hat das Mühlviertel nicht von den zahlreichen Mühlen, die die Ufer der Bäche und Wasserläufe säumten, sondern von den drei Flüssen – Große-, Kleine- und Steinerne Mühl – die das Land durchfließen. Damals lautete der Name Muhila, was soviel wie »Bach mit Klumpen« bedeutete und die vielen Steine und Felsbrocken in den Flussbetten symbolisierten.
     Die Flüsse und Bäche des Mühlviertels laufen bis auf wenige Ausnahmen jenseits der europäischen Hauptwasserscheide zur Donau und bis zum Schwarzen Meer hinab. Auf der anderen Seite erfolgt die Entwässerung zur Moldau und damit auch zur Elbe und zur Nordsee. Ein wichtiges Landschaftselement bilden somit die Täler, die von den Flüssen eingenommen werden.
     Durch Mühlen und Hammerwerke, die durch die Kraft des Wassers angetrieben wurden, entwickelte sich das Gewerbe am Fluss und erste Betriebe, wie Färbereien und Weberein entstanden.
     Eine wohltuende, beinahe mystische Welt abseits der hektischen Gesellschaft und abseits des Massentourismus, geprägt von natürlicher ursprünglicher Schönheit, traditionellem Handwerk und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Geheimnisvolle Hochmoore, verstreute Wackelsteine und immer wieder prächtig blühende Wiesen mit einer Blumenvielfalt, wie sie in unserer alles niederdüngenden Industriegesellschaft rar und kostbar geworden sind. All dies aber nicht begrenzt auf einzelne, speziell geschützte Bereiche, sondern auf eine ganz selbstverständliche Weise allgegenwärtig. Ein im besten Sinne des Wortes merkwürdiges Land, für dessen Schätze man sich Zeit nehmen sollte. Im Mühlviertel findet man einen Naturpark, der sich mit rund 1.000 Hektar über vier Gemeinden erstreckt, mit unterschiedlichsten Biotopen und Lebensformen. Diese erschlossenen Gebiete sollen Menschen immer wieder zum Innehalten veranlassen und die ästhetischen Reize der Natur erkennen lassen.

...www.faszination-natur.at
...Naturpark Mühlviertel
...Stillensteinklamm
...Tannermoor